Protokoll der 4. Generalversammlung 2018

Sonntag, 27. Mai 2018, Bussigny

 

Dieses Jahr wurde die Organisation der Generalversammlung durch die Sektion Lausanne übernommen. Roby Favre, seit 20 Jahren Präsident der Sektion, fand mit dem Hotel de Ville de Bussigny den perfekten Ort, um den Anlass durchzuführen.

 

Immerhin 66 stimmberechtigte Mitglieder nahmen den doch weiten Weg auf sich, um an unsere Generalversammlung teilzunehmen.

 

Seit 2015 ist es den Mitgliedern freigestellt, auch brieflich abzustimmen. Diese Möglichkeit nutzten 121 Mitglieder. Zusammen mit den anwesenden Stimmberechtigten entsprachen sie einer Stimmkraft von 187, die Stimmenmehrheit betrug demnach 94.

 

Im Vorfeld zur Generalversammlung wurden die Anwesenden mit Spezialitäten aus der Romandie verwöhnt – unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Sektion bestätigten ihren legendären Ruf als vorbildliche Gastgeber.

 

Vor Beginn der Generalversammlung und beim Apéro kamen auch die singenden Metzger zur Freude der Anwesenden zum Zug.

 

Den informellen Teil verbrachten die Mitglieder bei einem vom MPV spendierten Mittagessen. Eine Gruppe von Dudelsack-Spieler sorgte vor dem Dessert für sehr angenehme Momente.

 

Im Namen der Verbandsleitung und der Teilnehmer ein riesiges Merci für die tadellose Organisation und Unterstützung.

 

Traktandum 1.1 Begrüssung und Eröffnung

 

Den ersten Teil der Begrüssung übernahm Roby Favre im Namen der  Sektion Lausanne.

 

Unser Mitglied der Verbandsleitung Toni Abbühl übernahm die Begrüssung im Namen der Verbandsleitung, um später das Wort an Albino Sterli für die formelle Eröffnung der Generalversammlung zu übergeben.

 

 Albino Sterli:

«Danke an Toni für seine Einführungsworte. Sehr gerne finden wir uns hier in Bussigny ein, um diese 4. GV durchzuführen. Ich danke allen, die sogar an einem Sonntag Zeit gefunden haben, um an diesen Anlass teilzunehmen.

 

Erlauben Sie mir, unseren sehr geschätzten Gast zu begrüssen: Frau Katharina Zerobin, die neue Leiterin Recht des Schweizerischen Fleischfach Verbandes. Ich überbringe die Grüsse von Rolf Büttiker und Ivo Bischofberger, rsp. abtretender und seit 6. Mai 2018 neuer Präsident von SFF. Die beiden Herren und Ruedi Hadorn haben sich für das Fernbleiben entschuldigt.

 

Auch Dr. Guido Böhler, unser Chefredaktor von fa, hat sich hier in Bussigny eingefunden – besten Dank für Ihre Teilnahme.

 

Ich begrüsse unsere anwesenden Ehrenmitglieder:

 

Hans Bichsel , Roby Favre, Hansjörg Fischer, Paul Krähenbühl, Beat Ungricht, Markus Widmer.

 

Ich begrüsse die anwesenden Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission: Christian Bütikofer, Roby Favre und Esther Wildi.

 

Die meisten Hausverbände haben sich durch die Geschäftsstelle rsp. Verbandsleitung mit einer Delega vertreten lassen. Umso mehr freut es mich, heute den Vertreter des Hausverbandes «Zieglerfamilie», Herr Daniel Rattaggi, begrüssen zu dürfen.

 

Bevor ich zur Begrüssung der Verbandsleitungs-Mitglieder komme muss ich mit grossem Bedauern mitteilen, dass wir erst vor wenigen Wochen die sofortige gesundheitsbedingte Demission von Manuela Bichsel erhalten haben. Manuela lässt alle grüssen und bedauert sehr, nicht am heutigen Anlass teilnehmen zu können. Sie wird im kleinen Rahmen verabschiedet, sobald ihr Gesundheitszustand es zulässt. Auch im Namen der übrigen Mitglieder der Verbandsleitung hoffe ich, Manuela an der nächsten Generalversammlung willkommen zu heissen.

 

Selbstverständlich begrüsse ich die anwesende Verbandsleitung, namentlich Toni Abbühl und Marco Domedi.

 

Zuletzt begrüsse ich Natalie Brunner. Ob sie weiterhin Brunner heisst weiss ich wirklich nicht, denn sie hat am letzten Freitag geheiratet und mir ist unbekannt, ob sie den Namen ihres Mannes angenommen hat. Von uns allen die herzlichsten Glückwünsche zur Hochzeit und einen speziellen Dank dafür, dass Du den Weg nach Bussigny gefunden hast.

 

Wie bereits an der letzten GV mitgeteilt wurde werden die abwesenden Ehrenmitglieder und Ehrenmitglieder mit besonderem Status nicht namentlich erwähnt.

Hat es Einwände zur Traktandenliste? Falls nicht würde ich gerne zum nächsten

Punkt übergehen und die 4. GV formell eröffnen.»

 

Traktandum 2: Wahl der Stimmenzähler

Albino Sterli:

«Zuerst stelle ich fest, dass die Einladung an die Generalversammlung 2018, die Traktandenliste, der Jahresbericht und die Jahresrechnung 2017 fristgerecht jedem Mitglied via foodaktuell zugestellt wurden.

 

Als Stimmenzähler werden vorgeschlagen und mit Applaus bestätigt:

1. Rolf Brändle

2. Balz Rutz

 

Die Festsetzung der Stimmenzahl erfolgt nach Art. 23, Abschnitt 7 der seit 18.5.2014 geltenden Verbandsstatuten. Beschlüsse der Generalversammlung werden mit Stimmenmehrheit gefasst. Sowohl die Mitglieder der GPK als auch der Verbandsleitung stimmen mit. Bei Stimmengleichheit hat das Verbandspräsidium bzw. seine Stellvertretung den Stichentscheid. Die brieflich abgegebenen Stimmen werden dazugezählt.

 

Es sind 187 Stimmen vertreten. Diese stellen sich wie folgt zusammen:

66  anwesende Stimmen, zusammen mit Verbandsleitung und GPK und Delegas

121 brieflich Stimmen

 

Gemäss Art. 23, Abschnitt 12 der Verbandsstatuten ist die Generalversammlung mit den anwesenden und den brieflich abgegebenen Stimmen beschlussfähig.

 

Total 187 Stimmen, die Stimmenmehrheit beträgt 94 Stimmen.

 

Traktandum 3: Genehmigung des Protokolls der 3. Generalversammlung des MPV vom 21.05.2017

Das Protokoll wurde in foodaktuell 12 und 13/2017 publiziert und ist auf der MPV-Homepage einsehbar.

Falls niemand Einwände dazu hat empfiehlt die Verbandsleitung die Annahme des Protokolls gemäss Publizierung:

 

Ja-Stimmen:             185

Nein-Stimmen:       

Enthaltungen:             2

Angenommen mit 185 Stimmen

 

Traktandum 4: Ehrung der Verstorbenen

Leider hat uns in den letzten Tagen die traurige Nachricht erreicht, dass unser Ehrenmitglied Bruno Piatti am letzten 23. April nach schwerer Krankheit im hohen Alter von 89 Jahren verstorben ist. Wir danken an dieser Stelle Alois Arnet, dass er den Nachruf von Bruno Piatti verfasst hat. Der Nachruf ist in der letzten Ausgabe von fa erschienen.

 

Mit Bedauern mussten wir bis 31.12.2017 von sehr vielen (37) Mitgliedern Abschied nehmen – es sind dies:

 

Heinrich Amacher   Kappel

Johann Baumgartner         Basel

Till Beeler                             Birr-Lupfig

Rolf Burger                          Schinznach Dorf

Jules Christen                     Erstfeld

Tristano Rinald Cicco        Thun

Alfred Diem                        Basel

Ernst Forrer                        Zollikon

Hans Frei                            Horgen

Patric Frei                           Binningen

Walter Frey                         Bettwil

Ernst Fuhrimann               Wynau.

Candeloro Gentile            Tenero

Joseph Gisler                     Gossens

Otto Gyger                          Porrentruy

Rudolf Hörhager               Neuenhof

Peter Indergand                Erstfeld

Karl John                             Flums

Othmar Jungo                    Jouxtens-Mézery

Paul Kuhn                           Bazenheid

Robert Lerch                      Kölliken

Hans Linder                        Bäretswil

Ruedi Maag                        Schöfflisdorf

Louis Marguet                    Lausanne

Gottfried Marty                  Schwyz

Romeo Minoggio               Cadenazzo

Werner Neuhaus               Untervaz

Heinz Rellstab                    Schwarzenburg

Max Rösch                          Limpach

Jean-Daniel Rouge             Forel (Lavaux)

Dino Schmidmajer            Uster

Giuseppe Tettamanti        Solduno

Paul Timm                          Braunau

Egid Treffer                        Olten

Albert von Ah                     Zell

Ueli Wieland                       Ulmiz

Fritz Zahnd                         Balsthal

 

Ein Danke an La Chorale de Lausanne, die zusammen mit einem Trompeter mit einer eindrucksvollen musikalischen Darbietung der Verstorbenen gedachte.

 

 

Traktandum 5: Genehmigung des Jahresberichtes 2017

„Der Jahresbericht wurde allen Mitgliedern rechtzeitig zur GV zugestellt.

 

Falls niemand das Wort erwünscht empfiehlt die Verbandsleitung die Genehmigung des Jahresberichtes 2017 gemäss Publikation.“

 

Ja-Stimmen: 185

Nein-Stimmen:

Enthaltungen: 2

Angenommen mit 185 Stimmen

 

Traktandum 6: Genehmigung der Jahresrechnungen und Entlastung der Organe

 

Traktandum 6.1 – 6.3

„Ich verweise auf die Seiten 14 bis 22 des Jahresberichtes 2017.

Bericht und Antrag der GPK an die Generalversammlung 2018 betreffend Geschäfts- und Finanztätigkeit des Verbandes und der Stiftung sind einsehbar.

 

Bericht und Antrag der Metreba AG an die Generalversammlung 2018 betreffend Geschäfts- und Finanztätigkeit der Stiftung sind einsehbar.

Wir wurden nach der letztjährigen Generalversammlung von der zuständigen Behörde darauf aufmerksam gemacht, dass die Rechnung einer Stiftung nur von einer externen Stelle revidiert werden kann. Wir danke der Metreba AG herzlich dafür, dass sie sich als Revisor wiederum zur Verfügung stellt.

Es gingen keinerlei Anfragen an die Verbandsleitung oder Geschäftsstelle ein.

 

Seiten 16 und 17 Rechnung Jahresverband

Seite 18 Kommentar Rechnung Jahresverband

 

Falls es keine Wortmeldungen gibt bittet die Verbandsleitung um Genehmigung der Jahresrechnung des Verbandes 2017und um Décharge der Organe

 

Ja-Stimmen:                         185

Nein-Stimmen:                        1

Enthaltungen:                         1

Angenommen mit  185   Stimmen

 

Traktandum 6.2: Jahresrechnung der Stiftung W + S 2017

Seiten 19 und 20 Rechnung Stiftung W + S

Seite 20 Kommentar Rechnung Stiftung W + S

 

Ja-Stimmen:                 184

Nein-Stimmen:

Enthaltungen:                 3

Angenommen mit  184  Stimmen

 

 

Traktandum 6.3: Annahme der Revisorenberichte

Die Revisorenberichte der GPK und der Metreba AG sind im Jahresbericht 2017 enthalten.

Die GPK und Metreba AG haben anlässlich der Revisionen keine Ungereimtheiten festgestellt.

Die GPK, die Metreba AG und die Verbandsleitung empfehlen die Revisionsberichte zur Genehmigung unter Vorbehalt der Genehmigung des Kontos „Vollzugskostenbeitrag“ durch die Paritätische Kommission.

 

Ja-Stimmen:              184

Nein-Stimmen:

Enthaltungen:                3

Angenommen mit  184  Stimmen

 

Ein Dankeschön für ihre Leistung an die Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission.»

 

Traktandum 7: Festsetzung des Verbandsbeitrages für 2019

«Es freut mich, dass aktuell wiederum keine Notwendigkeit besteht, den jetzigen Verbandsbeitrag zu erhöhen, der seit über 10 Jahren unverändert ist.

Die Verbandsleitung empfiehlt der Generalversammlung die Beibehaltung des aktuellen Verbandsbeitrages von Fr. 12.-- / Monat.»

 

Ja-Stimmen:                  183

Nein-Stimmen:

Enthaltungen:                   4

Angenommen mit       183   Stimmen

 

 

 

 

Traktandum 8: Anträge

Es gingen keinerlei Anträge ein.

 

 

Traktandum 9: Ehrungen Goldenes Verbandsabzeichen/bester Werber

«Der MPV durfte 14 Mitgliedern zur 20-jährigen Mitgliedschaft gratulieren.

Alle wurden persönlich eingeladen, das Abzeichen anlässlich der heutigen Generalversammlung abzuholen.

 

Es freut mich sehr, dass heute Pascal Martin und Balz Rutz persönlich ihr goldenes Verbandszeichen in Empfang nehmen.

 

 

Bester Einzelwerber:

Letztes Jahr hat sich Esther Wildi als beste Einzelwerberin hervorgehoben.

Danke Esther, dank Dir haben wir nun vier Neumitglieder.

Die übrigen Werber sind im Jahresbericht aufgeführt und an dieser Stelle auch ihnen nochmals ein herzliches Danke für das gezeigte Engagement.»

 

 

Traktandum 10: Referat Albino Sterli

Wird als Editorial publiziert

 

Traktandum 11: die Anwesenden haben das Wort

Keine Wortmeldungen

 

Traktandum 12: Varia

Die 5. Generalversammlung findet am Sonntag, 26. Mai 2019 statt. Der Ort ist noch offen.

 

Albino Sterli: «Ich bedanke mich bei allen für Eure Teilnahme. Wie schon erwähnt übernimmt der MPV die Kosten für das Essen und nichtalkoholische Getränke.

 

Hiermit erkläre ich die 4. Generalversammlung 2018 als beendet.».

 

Zürich, 30. Mai 2018

für die Protokollführung

 

                                                               

Giusy Meschi                                              Albino Sterli

Geschäftsführerin                                      Präsident des Metzgereipersonal-Verbandes

                                                                      der Schweiz