Lohnverhandlungen Coop

 
 

Coop erhöht die Löhne um 1 %> Lohnrunde 2020 bei Coop
   
Coop erhöht die Löhne erneut um 1 % 

Auch 2020 hebt Coop die Löhne im Branchenvergleich überdurchschnittlich an. Dies ist das Ergebnis von konstruktiven Lohnverhandlungen zwischen Coop und ihren Sozialpartnern. 0,75 % der Lohnsumme wird Coop für individuelle Lohnerhöhungen zur Verfügung stellen, 0,25 % werden für strukturelle Anpassungen verwendet. Im nach wie vor anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld im Detailhandel bedankt sich Coop damit bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das grosse Engagement und die geleistete Arbeit. 
   
Coop stellt für individuelle Lohnerhöhungen bei Mitarbeitenden im Stunden- und Monatslohn im nächsten Jahr 0,75 % der Lohnsumme zur Verfügung. Nebst den individuellen Lohnerhöhungen investiert Coop 0,25 % der Lohnsumme in strukturelle Anpassungen.
 
Die Sozialpartner Kaufmännischer Verband, Syna/OCST, Unia sowie der Verein der Angestellten Coop (VdAC) begrüssen diese Lohnentwicklung bei Coop. Die Sozialpartner sind sich einig: "Mit dem Lohnabschluss 2020 konnten wir trotz schwierigem Marktumfeld im Detailhandel eine für die Gesamtbranche überdurchschnittliche Lohnentwicklung für die Mitarbeitenden von Coop sichern." 

Coop bietet nach wie vor mit die besten Arbeitsbedingungen im Schweizer Detailhandel. So bezahlt Coop zwei Drittel der Pensionskassenbeiträge. Nebst attraktiven Weiterbildungen profitieren die Coop-Mitarbeitenden von Treueprämien und weiteren Vergünstigungen.


 

 

Diese Meldung finden Sie auch unter www.coop.ch/medien