Lohnverhandlungen Coop

 
 

 

Medieninformation

Basel, 27. Oktober 2017


Coop und Gewerkschaften über Lohnrunde 2018 und neuen GAV einig

 

Coop erhöht die gesamte Lohnsumme für individuelle

Lohnerhöhungen um 1 %


Coop und die Gewerkschaften sind sich über die Lohnrunde 2018 einig. Die Schweizer Detailhändlerin Coop stellt für die Lohnrunde 2018 insgesamt 1 % der Lohnsumme für individuelle Lohnerhöhungen zur Verfügung. Zudem wird der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) erneuert und um vier Jahre verlängert. Mit dem neuen GAV baut Coop seine Leistungen für Mitarbeitende mit Familie weiter massgeblich aus. Die diesjährigen Lohn- und GAVVerhandlungen zwischen Coop und ihren Sozialpartnern Kaufmännischer Verband, Syna/OCST, Unia und dem Verein der Angestellten Coop (VdAC) waren konstruktiv.

 

Coop stellt für individuelle Lohnerhöhungen bei Mitarbeitenden im Stunden- und Monatslohn für die Lohnrunde 2018 1 % der Lohnsumme zur Verfügung. Dies ist das Ergebnis der konstruktiv und offen geführten Lohnverhandlungen zwischen Coop und ihren Sozialpartnern Kaufmännischer Verband, Syna/OCST, Unia und dem Verein der Angestellten Coop (VdAC).


Neuer GAV: mehr Vaterschaftsurlaub 

Coop und ihre Sozialpartner haben in diesem Jahr den Gesamtarbeitsvertrag Coop für die Zeitdauer von 2018 bis Ende 2021 neu ausgehandelt. Mit dem neuen GAV baut Coop seine Leistungen für Mitarbeitende mit Familie weiter massgeblich aus. Im Rahmen der positiv ausgefallenen Verhandlungen wurden unter anderem folgende wichtige Änderungen festgehalten:

− Der Vaterschaftsurlaub wird von einer Woche auf drei Wochen erhöht. Nach wie vor haben Mitarbeiter    

   zusätzlich  ein Anrecht auf zwei Wochen unbezahlten Urlaub.

− Mitarbeiterinnen profitieren neu bereits ab dem 3. Dienstjahr von 16 statt der gesetzlich vorgeschriebenen 14

   Wochen Mutterschaftsurlaub. Coop geht zudem auch mit der 100% Lohnfortzahlung beim Mutterschaftsurlaub 

   deutlich über das Gesetz hinaus.

− Das Coop-Child-Care-Angebot wird im GAV verankert. Mit Coop Child Care unterstützt Coop alleinerziehende 

   Mitarbeitende finanziell mit bis zu 600 Franken pro Monat und Kind, sofern die Mitarbeitenden externe Hilfe    

   zur Kinderbetreuung in Anspruch nehmen und eine bestimmte Lohngrenze nicht überschreiten.

 

Dem neuen, ab Anfang 2018 gültigen Vertrag, sind 37'000 Mitarbeitende aus allen Landesteilen unterstellt.

 

 


 

Diese Meldung finden Sie auch unter www.coop.ch/medien  

 

Kontakte: Urs Meier, Leiter Medienstelle    Tel.  +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher   Tel.  +41 61 336 71 67

Andrea Bergmann, Mediensprecherin   Tel.  +41 61 336 67 37

 

Coop Genossenschaft, Thiersteinerallee 14, Postfach 2550, CH-4002 Basel