Ausfüllen der Steuererklärung

Die verhasste Pflicht eines jeden. Wir wissen das und aus diesem Grund nehmen wir Ihnen diese Aufgabe gerne ab. Ab sofort haben Sie als MPV-Mitglied die Möglichkeit, Ihre Steuererklärung mit den nötigen Unterlagen an die Geschäftsstelle zuzustellen. Die Steuererklärung wird gegen einen geringen Unkostenbeitrag professionell ausgefüllt:
• Fr. 40.– für eine Steuererklärung ohne Liegenschaft
• Fr. 70.– für eine Steuererklärung mit Liegenschaft
Bitte senden Sie die Unterlagen mit einem genügend frankierten, an Sie adressierten Rückantwortcouvert der MPV-Geschäftsstelle zu. Verwenden Sie dazu die nachstehende Checkliste, die Sie kopieren oder ausschneiden, ausfüllen und beiliegen können. Sie steht auch auf www.mpv.ch unter «Dienstleitungen» zum Download bereit. Wir werden anhand der Checkliste prüfen, ob Sie alle Unterlagen beigelegt haben und diese sofort zur Erledigung weiterleiten. Die ausgefüllte Steuererklärung wird Ihnen dann mit einem Einzahlungsschein direkt zugestellt. Selbstverständlich wird absolute Diskretion und Professionalität gewährt. Wir sind sicher, dass diese neue Dienstleistung von Ihnen rege benutzt werden wird.

Einkünfte 2013
• Kopien sämtlicher Lohnausweise 2013 beider Ehepartner, Haupt- und Nebenerwerbe bei Arbeitgeberwechsel: bitte genaue Datenangabe bei Teilzeitstelle: Pensum in % angeben oder Stunden pro Monat ganze Arbeitstage: Mo Di Mi Do Fr Sa halbe Arbeitstage: Mo Di Mi Do Fr Sa
• Rentenbescheinigungen 2013 über AHV/IV, Pensionen, übrige Renten, Arbeitslosenkasse, Erwerbsausfallentschädigung, Taggelder und Sozialzulagen
• Ehegatte- und Kinderalimente
• Belege über allfällige Lottogewinne
• übrige Einkünfte
• Haben Sie Kapitalzahlungen aus beruflicher (Säule 2/Pensionskasse) oder gebundener Vorsorge (Säule 3a), Einmalprämienversicherungen, Lebensversicherungen usw. erhalten? Bitte Bescheinigung beilegen
• Waren Sie an Erbschaften beteiligt? Aufstellungen über Einkünfte und Vermögen aus verteilten oder unverteilten Erbschaften beilegen
• Haben Sie Schenkungen erhalten?

Abzüge 2013
• (inkl. Ehepartner und Kinder, für die der Steuerpflichtige sorgt)
• Schulden per 31.12.2013 bezahlte Schuld- und Darlehenszinsen anderer Banken,
• Gesellschaften und Privatpersonen (auch Zinsbescheinigung Kleinkredit)
• Verzugszinsen auf verspäteten Steuerzahlungen
• bezahlte Alimente an Ehegatten/minderjährige Kinder (monatliche Alimentenhöhe mit Belegen/ Name und Adresse)
• sonstige Unterstützungsbeiträge, auch einmalige (Nachweis beilegen)
• alle AHV-Beiträge, auch solche von Nichterwerbstätigen
• Nachweis über Ausbildungskosten der Kinder mit Belegen
• Nachweis über eigene Weiterbildungskosten/ Umschulungskosten mit Belegen
• Berufsauslagen
• Fahrkosten zwischen Wohn- und Arbeitsort: Bahn/Bus/Tram, Auto:

Arbeitsort .........................................................

pro Monat Fr. ...................................................

total 2013 Fr. ....................................................

Fahrrad, Kleinmotorrad bis 50 cm Anzahl km
Wohnort – Arbeitsort: ........................................

Fahrten pro Tag: ...............................................

Anzahl Arbeitstage: .........................................

Mittagsverpflegung auswärts: … ja … nein
• Auslagen Kinderbetreuung (Kinderkrippe, Tagesmutter,Mittagstisch)
• Krankheits-, Unfall- oder Invaliditätskosten
• Belege über Krankheitskosten im Jahr 2013 (Zahnarztkosten, Optiker, Leistungsabrechnungen der Krankenkasse) wenn nicht von der Krankenkasse bezahlt
• Bescheinigungen Säule 3a
• Belege über Einkäufe in die Pensionskasse
• Spenden und Beiträge an politische Parteien, Berufsverbände
• Haben Sie Schenkungen gemacht (Nachweisbeilegen)
• Vermögensverwaltungskosten und Depotgebühren

Liegenschaften
• Eigenmiet- und Steuerwert 2013 oder Mietzinseinnahmen 2013
• Rechnungen über Liegenschaftsunterhalt 2013
• Verwaltungsabrechnung bei Stockwerkeigentum inkl. Erneuerungsfonds
• Land- und Immobilienverkäufe 2013
• Hypothekarnachweis der Bank per 31.12.2013
• Baurechtzinsen auf selbstbewohnter und vermieteter Liegenschaft
• Baukreditzinsen und -kommissionen
• Risikoprämie für Hypothek mit Zinsdach und Einmalzahlungen
• Auflösungskommission bei vorzeitiger Auflösung Festhypothek

Fahrzeuge

Marke, Jahrgang, Typ, Neupreis CHF: .................

Wertschriften

• Wertschriftenverzeichnis (unbedingt Steuerverzeichnis beilegen)
• Kauf- und Verkaufsabrechnungen Wertschriften
• Dividenden- und Couponsabrechnungen von Aktien/ Obligationen
• Kontoguthaben: Zins- und Saldoausweis aller Banken- und Postkonti
• Lebensversicherungen: Bescheinigungen per 31.12.13 der Lebensversicherungen/ Rückkaufswerte (Bescheinigung der Versicherungsgesellschaft beilegen)

NICHT VERGESSEN:

• Steuerformular 2013
• Kopie der definitiven Steuerveranlagung 2012
• Personalien, Zivilstand, Wohnort per 31.12.2013
• Kinder: Geburtsdatum, Schule, Verdienst (Lehre)
• andere Personen, für die Sie unterstützungspflichtig sind.